Sie befinden sich hier:

Abschaffung des Umweltschutzes und des Umweltrechts?

Morgen sollen angeblich im Parlament ohne ausreichende allgemeine Diskussion als Staatsziele Wachstum, Beschäftigung und wettbewerbsfähiger Wirtschaftsstandort beschlossen werden. Und das im Verfassungsgesetz über umfassenden Umweltschutz!

 

Das Ziel ist klar: Interessenabwägungen zugunsten des Umwelt- und Klimaschutzes – wie im Fall 3. Piste Flughafen Wien/Schwechat – sollen erschwert, allenfalls sogar unmöglich werden. Die Ökonomie wird fast verabsolutiert, der Umweltschutz maßgeblich relativiert.

 

Das kann nicht im Sinne unserer Kinder und Kindeskinder sein. Jugend, wehrt Euch dagegen mit demokratischen Mitteln, es geht um Eure Zukunft,

meint ein der Frustration verfallender

 

Univ.-Prof. Dr. Ferdinand Kerschner

Vizepräsident des Forum Wissenschaft & Umwelt

(Aussendung vom 22.05.2017)